Nachtodkontakte sind keine Träume | Joachim Nicolay in „Sterbeforschung aktuell“

Aus Studien ist bekannt, dass Nachtodkontakte vor allem im familiären Bereich sehr häufig vorkommen. Viele Hinterbliebene haben spontan den Eindruck einer Präsenz, sehr oft erleben sie außergewöhnlich intensive Träume und haben das Gefühl einer echten Begegnung, manchmal entwickelt sich sogar eine echte Kommunikation mit den Verstorbenen.

Joachim Nicolay ist Psychologe und Sterbeforscher und war an einer neueren Studie zum Thema Nachtodkontakte beteiligt. In diesem Interview geht es um die Frage, was solche Kontakte von Träumen oder Halluzinationen unterscheidet.


Durch Klick auf dieses Video willigen Sie der Datenverarbeitung und -übertragung durch bzw. an YouTube/Google zu. Details in der Datenschutzerklärung.

Inhaltsübersicht: 00:00 Einleitung 00:12 Die Skepsis gegenüber Nachtodkontakten 02:55 Träume und Nachtodkontakte 08:20 Der Halluzinations-Begriff als „Abfalleimer für weltanschaulich unerwünschte Inhalte“ 09:45 Eine „Bindungstheorie“: Widerspiegeln Nachtodkontakte die „Suche nach Verstorbenen“? 13.05 Gibt es Belege für die „Echtheit“ von Nachtodkontakten? 15:12 Beweisen Nachtodkontakte ein Leben nach dem Tod? 16:49 Nachtodkontakte und die spirituelle Seite des Menschen 18:32 Nachtodkontakte als Anstoß zum Hinterfragen des eigenen Weltbildes

Credits:
Kamera: Axel Baumann
Untertitel: Heike Funke
Piano-Outro: Ingrid Weindel
Redaktion, Gestaltung: Werner Huemer

℗ Mediaservice Werner Huemer
© 2024 Thanatos TV

KANALMITGLIED WERDEN und Thanatos TV aktiv unterstützen:
https://www.youtube.com/channel/UCWVMHyIWEvAWv3Lc1C5icVA/join

Thanatos TV mit einer SPENDE unterstützen:
Paypal: https://www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=L3S84KSPDH4N6

Bankverbindung:
Thanatos – Verein
IBAN: AT13 1400 0862 1017 7770
BIC: BAWAATWW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert