2018 – ein überaus erfolgreiches YouTube-Jahr!

Für den YouTube-Kanal von „Thanatos.tv“ war 2018 ein überaus erfolgreiches Jahr: Knapp 1,4 Millionen Klicks und mehr als 9.300 Abonnenten zeugen vom großen allgemeinen Interesse an „unseren“ Themen. Allein im Dezember wurden die Videos über 200.000 mal aufgerufen.

Unser YouTube-Kanal „Thanatos.tv“ ist seit Oktober 2015 online und erfreut sich stetig steigender Beliebtheit: Im Dezember 2015 konnten wir die Marke von 10.000 Klicks überschreiten, im Mai 2017 waren es 500.000 Klicks – und jetzt sind es bereits mehr als 2.375.000! Pro Tag sind durchschnittlich etwa 4.000, an Spitzentagen auch 10.000 und mehr Video-Aufrufe zu verzeichnen.

Der YouTube-Kanal wird im Sinne der gemeinnützigen, überkonfessionellen Initiative „Thanatos“ gestaltet und soll dazu beitragen, die Themenbereiche Sterben, Tod und Jenseits zu enttabuisieren. Die Interviews und Filmproduktionen werden nicht gewinnorientiert produziert. Alle Einnahmen aus Werbung und Spenden dienen zweckgebunden weiteren Produktionen.

Mehr als 80 Filmproduktionen stehen bereits online. Eine gute thematische Übersicht bieten die Playlists:

„Thanatos Documents“ bietet 50-Minuten-Filmdokumentationen zu unterschiedlichen Themen. Am 2. Januar 2019 hat hier die Dokumentation „Expeditionen ins Paranormale“ Premiere.

„Nahtoderfahrungen und Sterbeerlebnisse“: Hier berichten Menschen über ihre persönlichen Erfahrungen an der Schwelle zum Tod

„Wissenschaftliche Sterbeforschung“: Hier kommen Ärzte und Wissenschaftler zu Wort, die Todesnähe-Erfahrungen dokumentieren und erforschen.

„Sterbeforschung aktuell • Staffel 1“ beinhaltet alle neun Folgen der ersten Staffel einer Interviewreihe mit dem Schweizer Sterbeforscher Reto Eberhard Rast (veröffentlicht in den Jahren 2016 und 2017)

„Sterbeforschung aktuell • Staffel 2“ beinhaltet alle Folgen der zweiten Staffel einer Interviewreihe mit dem Schweizer Sterbeforscher Reto Eberhard Rast (veröffentlicht in den Jahren 2018 und 2019)

„Spiritualität und Weltanschauung“: Hier vertiefen wir die Frage, welche Konsequenzen Natoderfahrungen, Sterbebettvisionen oder Nachtoderlebnisse für unser Weltbild haben könnten.

„Jenseitserfahrungen und Nachtodkontakte“: In dieser Playlist geht es um Kontakte zum „Jenseits der fünf Sinne“ – theoretische Möglichkeiten, weltanschauliche Betrachtungen und persönliche Erfahrungen.

„Hospizarbeit und Sterbebegleitung“: Hier stellen wir Menschen und Initiativen vor, die den Sterbeprozess begleiten und sowohl um den Betroffenen als auch die Angehörigen im Blickfeld haben.

„Sinn und Schicksal“: In dieser Playlist geht es, über Todesnähe-Erfahrungen hinaus, um die große Menschheitsfrage: Was ist der Sinn unseres Lebens und unseres persönlichen Schicksals?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.