Menschenwürde – Im Koma leben

Was er­le­ben Men­schen im Wach­ko­ma? Sind Komapatienten wirk­lich nur »leere Kör­per­hül­len«, die vom Leben nichts mehr mit­be­kom­men? Die­ser kurze, aber wirklich aufwendig und einfühlsam produzierte Film aus dem Jahr 2004 do­ku­men­tiert in 9 Minuten einen auf­se­hen­er­re­gen­den Koma-Fall und zeigt ein Le­bens­bei­spiel, aus dem deut­lich wird, wie viel Ko­ma-Pa­ti­en­ten er­le­ben und dass das Wach­ko­ma neu be­wer­tet wer­den sollte.

 

Aus dem Inhalt:

0:20 – Wie schnell kann ein Unglück geschehen, plötzlich ist alles anders!
1:05 – Bergretter im Einsatz – Johann Hiebler aus Köflach in Aktion
1:50 – 1998 fällt der ehemalige Retter infolge eines Unfalls selbst ins Wachkoma – Johann Hieblers Ehefrau berichtet
2:40 – Helga Hiebler pflegt den Komapatienten aufopfernd und liebevoll
4:10 – Komapatienten wird gemeinhin die Fähigkeit abgesprochen, wahrzunehmen und Bedürfnisse zu äußern
5:15 – Kommunikation mit Komapatienten
5:57 – Leben in Würde im Wachkoma
7:20 – Kontakte mit ehemaligen Freunden
8:40 – Resümee durch Hieblers Ehefrau