Alfred Meister: Hürdenlauf zu einem neuen Herz


Alfred Meister war der letzte Patient, bei dem im LKH Graz eine Herztransplantation durchgeführt wurde, ehe solche Operationen in diesem Krankenhaus gestoppt wurden, weil es wiederholt zu Komplikationen kam. Auch in diesem Fall lief nicht alles „glatt“: Die erste Transplantation musste abgebrochen werden, weil sich das Spenderherz als ungeeignet erwies; nach der zweiten Operation wurde Alfred Meister bei einer Biopsie schwer verletzt – ein monatelanger Krankenhausaufenthalt folgte.

Im „Thanatos TV“-Interview erzählt Alfred Meister von seinem Leidensweg zwischen Leben und Tod: Wie es ist, auf ein Spenderherz zu warten; wie er die Freude am Leben verlor und als suizidgefährdet in der geschlossenen Abteilung der Nervenklinik landete; warum er kein Kunstherz wollte und sich nicht sicher ist, ob er einer Transplantation nochmals zustimmen würde – und wie es ihm heute geht.

 

℗ Mediaservice Werner Huemer
© 2020 Thanatos.tv – www.youtube.com/thanatostelevision

Kamera, Regie: Wolfgang Scherz
Redaktion, Gestaltung: Werner Huemer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.