Michèle Bögli: „Das Sterben war überhaupt nicht schlimm!“

Michèle Bögli-Mastria erlebte während eines Krankenhaus-Aufenthalts eine Nahtoderfahrung, die in ihrem Leben alles veränderte.

In diesem Interview erzählt sie detailliert, was sich damals – genau an ihrem 21. Geburtstag – ereignete und wie die Erlebnisse ihr Weltbild und ihre Spiritualität veränderten.

 

Inhaltsübersicht:
00:44 Was ist damals an Ihrem 21. Geburtstag im Spital passiert? 08:58 Der Gedanke „Ich lasse das irdische Leben jetzt hinter mir“ war nicht beunruhigend? 11:26 Dieses Alle-Zeit-der-Welt-Haben ist im Sinne von Zeitlosigkeit zu verstehen? 12:20 Haben Sie dann auch die körperlichen Schmerzen wieder erlebt? 13:56 Mit diesem Erleben im Herzen – wie ging es für Sie weiter? Konnten Sie mit jemandem darüber sprechen? 15:54 Gibt es Dinge, die für Sie heute einen ganz anderen Stellenwert haben als früher? 17:22 Hat sich Ihre Religiosität verändert? 21:09 Aber im Prinzip hat die Nahtoderfahrung Ihre Überzeugung von einer liebenden Gottheit bestätigt … 26:25 Wie stehen Sie heute Ihrer Frage gegenüber, wieso Gott das alles zulässt? 29:12 Würden Sie so weit gehen zu sagen, alles Leid, aller Schmerz relativiert sich im Hinblick auf die grandiose Lichterfahrung, mit dem das menschliche Bewusstsein eigentlich verbunden ist? 32:05 Wie kam es dazu, dass Sie Geistwesen sehen können? 35:07 Ist diese Fähigkeit, Geistwesen zu sehen, permanent da? 35:57 Wie hat sich Ihre berufliche Tätigkeit nach der Nahtoderfahrung entwickelt? 37:39 Ist die Reinkarnation für Sie eine Gegebenheit? 39:42 Für sich haben Sie eine Kontinuität erkannt zwischen den Themen, die Sie jetzt berühren, und den Einblicken in frühere Leben, die Ihnen bewusst wurden? 41:12 Sehen Sie die Reinkarnation als eine Möglichkeit für die Entwicklung oder als etwas, was jeden Menschen betrifft? 41:57 Was ist für Sie zusammenfassend die wichtigste Erkenntnis aus Ihrem Nahtoderlebnis und auch aus Ihrem spirituellen Weg überhaupt? Vielleicht auch als Botschaft für alle Menschen, die mehr über den Tod oder das Sterben wissen möchten?

Informationen: www.fenikso.ch

 

Credits:
Kamera, Regie: Heike Sucky
Redaktion, Gestaltung: Werner Huemer

℗ Mediaservice Werner Huemer
© 2020 Thanatos TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.