Monika Dreier Leuthold: Nahtoderfahrung in einer Lawine

Während einer Skitour im Oberalpgebiet (Schweiz) vor etwa 10 Jahren wurde Monika Dreier Leuthold von einer Lawine erfasst und mitgerissen. Die Zeit, die sie bewegungsunfähig unter den Schneemassen verbrachte und während der sie trotzdem „von oben“ die Bemühungen um ihre Rettung beobachtete, veränderte ihr Leben nachhaltig. In einem Buch mit dem Titel „Die Lawine“ beschrieb und verarbeitete sie später ihre Erlebnisse. In einem berührenden Interview, welches auf dem Thanatos-YouTube-Kanal veröffentlicht wurde, erfahren wir unmittelbar, was ihr zustieß und was sie erlebte, als sie unter den Schneemassen buchstäblich dem Tod begegnete.

[vc_empty_space height=“15px“][vc_column_text]Aus dem Inhalt:
00:00 – Das Buch „Die Lawine – Ich bin drunterdrindraußen“
01:40 – Ängste und Vorahnungen
05:00 – „Ich stand neben mir und kam mir vor wie in einem Film“
07:00 – „Ich hatte große Angst und das Gefühl, ich dürfe nicht weitergehen“
07:40 – „Ich sah, wie sich eine Lawine vom Hang löst“
09:00 – „Ich wusste, das ist mein Tod“
10:20 – „Als ich wieder erwachte, dachte ich zunächst, ich wäre in einem Thermalbad“
11:15 – „Ich fühlte mich bei lebendigem Leib begraben“
13:30 – „Mir erschienen Bilder und ich konnte mich von ihnen verabschieden“
15:35 – „Ich fühlte mich begleitet und geborgen“
16:00 – „Es war schwierig, von meiner Biographie Abschied zu nehmen“
17:20 – „Mir erschein eine Gestalt, vielleicht ein Engel“
17:50 – „Ich trat aus der Lawine und konnte sehen, wie meine Angehörigen nach mir suchten“
18:35 – „Der Engel beantwortete mir alle Fragen, bis ich keine Fragen mehr hatte“
20:40 – Wie wurde Monika Dreier Leuthold gerettet?
22:05 – „Ich wollte nicht gerettet werden“
24:00 – „Ich war sehr dankbar, dass meine Angehörigen mir glaubten“
25:02 – Keine Angst mehr vor dem Tod
26:00 – Genesung und Verarbeitung der Erlebnisse, Todessehnsucht
27:40 – Ein schicksalhaft vorherbestimmtes Ereignis?
28:30 – Bezug zur Religion hat sich verändert
29:34 – Ein neuer Dokumentarfilm: „Die weiße Arche“
30:40 – Wie beeinflussen die Erlebnisse von damals das Leben heute noch?

Das Buch „Die Lawine – ich bin drunterdrindraußen“ von Monika Dreier Leuthold:[/vc_column_text][vc_empty_space height=“15px“][vc_column_text][widgetkit id=“1″][/vc_column_text]

© 2016 by thanatos.tv – www.youtube.com/thanatostelevision


Redaktion, Interview, Schnitt: Werner Huemer

Grafik, Kamera, Regie: Mehmet Yesilgöz

2 Gedanken zu “Monika Dreier Leuthold: Nahtoderfahrung in einer Lawine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.