Ursula Schulenburg: Gestorben um zu leben


Ursula Schulenburg ist Dozentin, Heilpraktikerin, Master Life Coach und leitet das online geführte „Institut für bewusste Lebensgestaltung“. Sie engagiert sich auch – als Gründungsmitglied eines Opferschutzvereins – für Menschen, die Missbrauch und Trauma erleben mussten. Als Mädchen erlebte sie eine tiefe Nahtoderfahrung, die für sie im Zuge eines jahrelangen schweren Missbrauchs in der eigenen Familie zum rettenden Ereignis wurde und ihr weiteres Leben geprägt hat.

In einem neuen Thanatos-TV- Interview erzählt sie von ihren eigenen Erlebnissen und ihrer Arbeit.

 

Inhaltsübersicht:
00:01:32 Wie kam es zu Ihrer Nahtoderfahrung? 00:03:58 In welchem Alter hat das begonnen? 00:07:12 Wie haben Sie Ihren Vater erlebt? 00:10:57 Es war für Sie immer ein Kampf ums Überleben … 00:12:14 Haben Sie heute den Eindruck, dass Ihre Mutter von diesen Ereignissen nichts mitbekommen hat? 00:13:59 In Ihrem Freundeskreis haben Sie eine Rolle gespielt, sodass niemand bemerkt hat, wie es Ihnen wirklich geht? 00:15:40 Mit diesem Image der Bilderbuchfamilie ist bewusst Druck auf Sie ausgeübt worden? 00:16:41 Wie kam es zu der Nahtoderfahrung? 00:21:14 Hatten Sie bei dem Nahtoderlebnis ein Gefühl der Geborgenheit? 00:25:46 Sie konnten in die Zukunft schauen? 00:28:58 Sie hatten in dieser Kommunikation den Eindruck, dass es Ihre Entscheidung ist, ob Sie wieder gehen oder bleiben? 00:30:51 Diese Kraft haben Sie wirklich gespürt? 00:32:26 Haben Sie sich in der Situation des Erwachens wiedergefunden? 00:33:45 Hat Ihnen dieses Erlebnis das weitere Leben erleichtert? 00:34:54 Das körperverbundene Bewusstsein ging über in das geistige Bewusstsein und dann wieder zurück? 00:35:27 Mit 16 oder 17 Jahren reift vielleicht der Entschluss, die Familie endgültig zu verlassen … 00:42:22 Dann haben Sie das erste Mal über Ihre Missbrauchserlebnisse gesprochen? 00:43:23 Haben Sie damals über Ihre Nahtoderfahrung gesprochen? 00:44:07 Gab es weitere Impulse, um wieder ganz im Leben anzukommen? 00:49:21 Sie haben den Opferschutzverein „El Faro“ mit gegründet – sehen Sie Veränderungen in der Gesellschaft? 00:50:55 Sind Sie nach der jahrzehntelangen Aufarbeitung Ihrem Vater noch einmal begegnet? 00:53:35 Wie haben Sie Ihren Vater nach seinem Tod auf der höheren seelischen Ebene erlebt? 00:54:48 Hatten Sie dabei das Gefühl, empfinden zu können, wie er zum Täter geworden war? 00:55:38 Was war der Beweggrund, dass Sie das Buch „Into the Light“ geschrieben haben? 01:02:51 Wenn Sie auf Ihr Leben zurückblicken: Ist für Sie heute alles gelöst? 01:04:07 Glauben Sie, dass man eine Nahtoderfahrung braucht, um bei solchen Erlebnissen durchzukommen? 01:05:08 Was sind die Projekte, an denen Sie derzeit arbeiten oder künftig arbeiten werden?

 

Credits:
Kamera, Regie: Katrin Salhenegger-Niamir
Redaktion, Gestaltung: Werner Huemer

℗ Mediaservice Werner Huemer
© 2021 Thanatos TV

 

BITTE UNTERSTÜTZEN SIE UNSERE ARBEIT UND DIESEN KANAL MIT IHRER SPENDE!
Kontowortlaut: Thanatos – Verein
IBAN: AT13 1400 0862 1017 7770
BIC: BAWAATWW

PayPal: https://www.paypal.com/donate?hosted_button_id=L3S84KSPDH4N6

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.