Eckart Ruschmann: Bewusstsein und (Über-)Leben


Univ.-Doz. Dr. Eckart Ruschmann hielt im Rahmen der von „Bodensee Kolleg“ mit veranstalteten Tagung „Nahtoderfahrungen – Sterbebettvisionen – Nachtodkontakte“ (Bregenz, Oktober 2019) einen Vortrag zum Thema „Bewusstsein und (Über-)Leben“, der sich unter anderem mit der Frage nach dem Wesen des menschlichen Bewusstseins und mit der zur Erklärung von Nahtoderlebnissen diskutieren „Überlebenshypothese“ befasste.

Dieses Interview behandelt Themen aus seinem Vortrag, unter anderem Hintergründe für das naturalistische Weltbild, die Frage nach der Existenz einer Seele und „Prozess-Theorien“, die das Zusammenwirken von Geist, Seele und Körper veranschaulichen.

Aus dem Inhalt:

  0:55 – Warum glaubt die Wissenschaft mehrheitlich, dass Bewusstsein vom Gehirn produziert wird?
  2:43 – Zur Geschichte des Begriffes „Seele“
  4:22 – Naturalismus und Materialismus
10:10 – Alternativtheorien
11:21 – „Transmissionstheorie“
13:00 – Materielle Prozesse, Lebensprozesse, Bewusstseinsprozesse
16:02 – (Alternativ-)Medizin und das Prinzip der „Lebenskraft“
18:09 – Bewusstseinsprozesse und das „Göttliche“
21:48 – Was ist das Wesen von Bewusstsein?

 

Kamera, Regie: Heike Sucky
Redaktion, Gestaltung: Werner Huemer

℗ Mediaservice Werner Huemer
© 2020 Thanatos.tv – www.youtube.com/thanatostelevision

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.