Mariana Fütterer: Vom Überleben zum Leben

Bis zum Alter von etwa 14 Jahren war Mariana Fütterer ein ganz normales Mädchen – auf gutes Aussehen bedacht, hübsch, sportlich. Dann änderte sich alles …

Bei Mariana zeigten sich Symptome einer umfassenden Knochenmarkserweichung (hypophosphatemische Osteomalazie). Ihr Körper war nicht mehr in der Lage, Nährstoffe aufzunehmen und zu verstoffwechseln – chronische Diarrhoe und multiple Brüche folgten und führten zu unzähligen Operationen: Schienbeinbruch links, eingebrochene Hüften, Versteifung der Halswirbelsäule bis zur Lendenwirbelsäule … Ihre Körpergröße verminderte sich um 40 Zentimeter, ihr Gewicht auf zuletzt nur noch 19 Kilo. Die Ärzte sahen keine Chance mehr für sie.

Auf dem Tiefpunkt ihres Leidensweges, der bis zum Alter von 30 Jahren dauerte, erlebte Mariana Fütterer zwei Nahtoderfahrungen, die in ihrem Leben viel veränderten …

Heute fühlt sie sich vergleichsweise gut. Aus dem täglichen Kampf ums Überleben ist ein weitgehend normales Leben geworden. Im Gespräch erzählt sie von ihrem Weg und ihren Erkenntnissen.

 

© 2018 by thanatos.tv – www.youtube.com/thanatostelevision


Redaktion, Interview, Schnitt: Werner Huemer

Kamera, Regie: Sebastian Depke

3 Gedanken zu “Mariana Fütterer: Vom Überleben zum Leben

  1. Bei min. 19,32 erscheint ein Foto der Dame, wo sie „irgendwelche Waende hochklettert“, was man fraglos als Extremsport bezeichnen darf. Das erscheint mir leider schwer bis kaum nachvollziehbar, angesichts aller Schilderungen zu ihrem Krankheits- und Genesungsverlauf – so sehr mir die Dame auch sympathisch ist und ihre Einsichten angenehm sind ! Sollte sie heute tatsaechlich so klettern koennen, dann ist ihre Schilderung der Vorgeschichte leider nicht schluessig.

    1. Wieso soll klettern die Vorgeschichte nicht schlüssig machen? Es gibt Dinge, die wirken nach außen (vor allem für nicht-Kletterer) unglaublich, trotzdem gibt es sie … Marianna Fütterer ist gewiss eine davon. Einmal kurz nach „Marianna Fütterer klettern“ bei Google gesucht oder ein genauer Blick in ein Video vom Paraclimbing Team Deutschland zeigt deutlich, was trotz Vorgeschichte nicht nur bei Marianna, sondern bei einer ganze Menge von schwerst behinderten Menschen möglich ist: https://vimeo.com/244695587
      Jeder einzelne der Paraathleten hat eine krasse Geschichte hinter sich und von außen könnte man ohne Vorwissen spontan die Kletterfähigkeit komplett absprechen, trotzdem heben wir alle ab – teilweise sogar weltweit auf Top-Niveau. Ja, ich bin Teil des Teams und auch meine Geschichte steht hier auf Thanatos TV: https://thanatos.tv/sebastian-depke-diagnose-unheilbar/

      Geht nicht gibts nur im Kopf.

      Viele Grüße,
      Sebastian Depke

      1. Sie hat alle Weisheit aus ihrem schwachen Gebein herausermit- telt und viel Erkenntnis systema – tisch aus ihrer Lage herausge-
        sagt.
        Noch heute würde es sich für sie lohnen, Ihre Angst in Gebete zu kleiden, damit der Tröster, JESUS CHRISTUS, über sie komme. Das ist doch viel mehr, als ein lehrsamer apostolischer Sinn, die Vorhut paradiesischen Freuden in geringsten Dosen ei-
        nes liebenden GOTTES. Vermutlich ist ihre Lebensleis-
        tung dermassen hart, dass sie tatsächlich in i h r e m Tunnel feststecken und ist kein Anlass zum Lachen über ein Bild des Todes, wie er w a l t e t und wütet im menschlichen Körper.
        Frau Fütterer ist eine sagenhaf-te Heldin ihres Schicksals, das wird jedem Hörer klar, der von ihr hört und sieht.
        Der HERR e r l ö s e sie aus allem was sie quält; denn die angerufen GOTTESkraft ist mehr als die ihre.

        Herzliche Grüße
        Jutta Untrieser
        Email: jutta.untrieser@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.